titelgraphik

Januar

Baubeginn: Spundwände werden in Entwässerungsgräben im Dornacher Ried, Häckler Ried und Wolpertswender Torfstich eingebracht.

Februar

  • Abschluss der Bauarbeiten: alle Spundwände sind eingebracht, die Wiedervernässung der Moore ist damit eingeleitet
  • Jährlicher Fortschrittsbericht an EU-Kommission

März

 

April

Erster Teilabschnitt des Moorrundweges fertig gestellt: Blitzenreuter "Kirchweg" als Holzbohlenweg ausgebaut

Mai

Gehölzpflanzung am naturnah umgestalteten Buchseebach: Bäume und Büsche als Beschattung, Uferbefestigung und Teil des Grünkorridors zwischen Buchsee und Schreckensee

Juni

 

Juli

Oberschwäbischer Naturschutztag findet in der Blitzenreuter Seenplatte statt. Programm...

An zwei Tagen haben wie im Vorjahr Schüler und Lehrer das in bestimmten Bereichen massenhaft auftretende Indische Springkraut bekämpft.

August

 

September

 

Oktober

 

November

Projektbesuch durch die von der EU eingesetzte Controlling-Firma (Fa. Particip) und das Ministerium für ländlichen Raum (MLR). Die gezeigten bereits umgesetzten Maßnahmen wurden sehr positiv aufgenommen.

Die Gestaltung des geplanten Naturerlebnispfades wurde an zwei Abenden in Zusammenarbeit mit Bürgern aus den Gemeinden Fronreute und Wolpertswende konkretisiert. Hierbei wurden sowohl die Themenbereiche (Natur, Geologie, Geschichte des Torfabbaus, Wiedervernässung, Produkte der Region) festgelegt, als auch deren Umsetzung im Naturerlebnispfad angedacht. Für die unterschiedlich langen Rundwanderwege wurden Namensvorschläge gesammelt.

Dezember

 

Projektkalender